Prothetik 2017-10-25T13:12:04+00:00

Wenn Zähne fehlen

Ein schönes gesundes Gebiss macht selbstbewusst und strahlt Attraktivität aus. Verliert man durch einen Unfall, Zahnfehlstellung oder mangelnde Hygiene Zähne, geht somit auch immer ein Stück Lebensqualität verloren. Wenn Zähne fehlen, können die Nachbarzähne und die gegenüberliegenden Zähne in die Lücke kippen und zu weiteren zum Teil schmerzhaften Problemen führen.

In der Prothetik besteht unsere Aufgabe darin, fehlende Zähne durch geeignete Alternativen zu ersetzen. Die Bedeutung von gutem Zahnersatz für Ihren Mund, Ihren Kiefer und Ihre Allgemeingesundheit ist enorm und wird häufig unterschätzt.

Mit dem Begriff Prothetik ist nicht nur – wie landläufig angenommen – die Anfertigung von Prothesen gemeint, sondern generell die Versorgung mit Zahnersatz. Es gehören Kronen und Brücken gehören genauso dazu wie Teil- und Totalprothesen.

Dank der Möglichkeiten der modernen Zahnmedizin, unserer Qualifikation und unserer Erfahrung können wir Ihnen eine Reihe klassischer und innovativer Methoden zur Wiederherstellung der Funktion und Ästhetik Ihrer Zähne zur Verfügung stellen.

Zu unseren prothetischen Leistungen gehören: Teilkronen und Kronen, Brücken, Teil- und Totalprothesen, Zahnersatz auf Implantaten und kombinierter Zahnersatz wie Teleskopprothesen, teleskopierende Brücken und Kombiarbeiten.

Mit unserer über 20 jährigen Erfahrung können wir auch sehr komplexe und komplizierte prothetische Situationen sehr gut versorgen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Infoseite.

Zur Infoseite
Kontakt aufnehmen

TOTALPROTHESE – VOLLPROTHESE- „GEBISS“

Wenn alle natürlichen Zähne durch künstliche Zähne ersetzt werden, spricht man von einer Totalprothese oder auch Vollprothese. Eine Totalprothese ist notwendig, wenn der Patient keine eigenen Zähne mehr zur Verankerung von Zahnkronen, Zahnbrücken oder Teilprothesen hat.
Durch einen dünnen Speichelfilm zwischen Zahnprothese und Schleimhaut kann sich diese am zahnlosen Kieferkamm ansaugen und wird dadurch gehalten.
Die Haftung ist abhängig von der Kieferform, der Mundschleimhaut und der Speichelzusammensetzung des Patienten. Vielfach sitzt eine Totalprothese im Oberkiefer am Gaumen wegen der größeren Auflagefläche besser als im Unterkiefer. Eine korrekte Gestaltung des Prothesenrandes ist für einen guten Prothesenhalt sehr wichtig, da der Rand die Prothese zur Schleimhaut abdichtet und damit die Haltekraft beeinflusst. Ist der Knochenabbau schon weiter fortgeschritten, ist es schwieriger eine saugende fest sitzende Totalprothese herzustellen. Wenn es nicht gelingt, einen festen Halt der Totalprothese zu erzeugen, gibt es noch die Möglichkeit, die Prothese mit Hilfe von Implantaten im Kieferknochen gut zu stabilisieren. So befestigt bekommt die Prothese einen sicheren Halt.

Total-/Vollprothese

Vollprothese auf Stützpfeilern (Implantate)

WEITERE INFORMATIONEN

Zurück zur Leistungsübersicht